ZarenKriege – das kostenlose Browserspiel

Seid dem ich das erste Mal ein Browserspiel gespielt habe, bin ich ein grosser Fan solcher Art von Spielen geworden. Desktop Spiele ziehen mich nicht mehr so an, obwohl ich ein paar Spiele noch gerne Spiele, zu diesen gehört GTA, Diablo und The Witcher, diese habe ich seid der 1. Version immer mitgespielt. Es gibt auch ein Paar alte Spiele die wirklich unschlagbar sind, obwohl die Graphik nicht mehr die beste ist. Dafür laufen diese sehr flüssig und es macht immer noch Spass diese zu spielen. Die neuen Spiele brauchen immer wieder mehr Ressourcen, so das man fast “jährlich” Hardware Upgrade machen sollte, um die Spiele vernünftig spielen zu können. Browserspiele brauchen fast garkeine Ressourcen, dafür aber viel Zeit.

Seid gestern bin ich auf das Spiel Zarenkriege aufmerksam geworden. Dies ist ein kostenloses Spiel.

zarenkrieg

Das Spiel ist meiner Meinung nach sehr ähnlich dem Travian, aber hat eine etwas andere Geschichte.

Burg
Man hat sein Burg,  wo man innerhalb einige Gebäude errichten kann und diese dann ausbauen. Die Gebäude haben einen festen Platz, so dass es nicht  möglich ist mehrere Häuser gleicher Art zu bauen. Bei Travian war dies möglich, so hatte man die Möglichkeit mehrere Verstecke zu bauen, hier sehe ich jedoch nur ein Versteck. Was solls 🙂

KarteEs gibt auch eine Weltkarte, auf der man sein Burg und Burgen der anderen Spieler sehen kann. Die Burgen mit den roten Pfeilchen können von mir angegriffen werden, die mit lila Pfeilchen noch nicht oder nicht mehr(bin mir da noch nicht ganz sicher).

Auf den ersten Blick scheint das Spiel sehr interessant zu sein, mal sehen wie es weiter läuft. Der Einstieg ist auch sehr einfach , dank dem persönlichen  Berater, der dem Spieler zur Seite steht, im dem er kleine Missionen vergibt, die erledigt werden sollen. Diese belohnt er mit Rohstoffen und Goldmünzen. berater Die Goldmünzen können, dann im laufe des Spieles gegen Premiumdienste,z.B. extra Rohstoffe, eingetauscht werden.

Jetzt zum größten Herrscher des Mittelalters werden.

Leave a Reply