Bonjour – Ordner entfernen..

Nach dem ich gestern mir iTunes installiert habe, bemerkte ich ein seltsammes Ordner unter C://Programme/ Bonjour, dieser wird eigentlich immer mit neuen Anwendungen von Adobe und Apple mitinstalliert.

Was dieser Dienst genau macht, ist mir unklar. Im Netz steht, dass es so eine Art Netzwerkunterstützung für diverse Apple-Programme und Zeug wie die CS3 ist.

So einfach lässt sich dieser aber nicht entfernen. Nachdem ich etwas gegooglet habe, bin ich auf diese Anleitung gestoßen.

Der Dienst ist durch zwei Befehle aus der Konsole steuerbar:

1. “C:\Programme\Bonjour\mDNSResponder.exe” -remove

2. “C:\Programme\Bonjour\mDNSResponder.exe” -install

Und so entferntman diesen Dienst(Höchstens Empfohlen)

1.Öffne die Konsole und gebe folgendes Befehl ein:
“C:\Programme\Bonjour\mDNSResponder.exe” -remove

2. Gehe nun in das Verzeichniss C:\Programme\Bonjour\
und benenne mdnsNSP.dll Datei in die mdnsNSP.old um.

3. Starte dein PC neu.

4. Lösche diesen Ordner C:\Programme\Bonjour\

Bonjour socket driver deaktivierung:

1.Öffne den Registry Editor und navigiere zu:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\
CurrentControlSet\Services\WinSock2\
Parameters\NameSpace_Catalog5\
Catalog_Entries\0000000004

Where you’ll find the key:
Enabled=REG_DWORD:00000001
Doubleclick on that and change it from 1 to 0.

2. Reboot and the driver will not be loaded any more.

Repariere Winsock 2 mit dem Tool (LSPFix):

Download LSPFix

Entnohmen und Übersetzt von: x64bit.net

Umzug…

So, leider konnte ich eine Zeit lang nichts schreiben, da mein PC eines Morgens nicht mehr startete. So habe ich mir ein Notebook zugelegt, mehr davon im Nächsten Post(nach dem kompleten Umzug).

Blog bei redio, werd ich mit der Zeit löschen und auf diesen hier umleiten.

Weiterhin plane ich ein Paar andere Projekte zu starten, da ich nun genug Platz habe:)
mal sehen wie ich das mit der User DB hinbekommen werde.
Also bis zum nächsten mal, werde mich bald wieder melden:)

Hallo Welt!

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Artikel. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Um Spam zu vermeiden, geh doch gleich mal in den Pluginbereich und aktivier die entsprechenden Plugins. So, und nun genug geschwafelt – jetzt nichts wie ran ans Bloggen!